Die Verwaltung der Firmenfahrzeuge kostet jedes Unternehmen viel Geld. Daher ist es besonders wichtig, diese Ausgaben planbar zu machen und so vor unliebsamen Überraschungen geschützt zu sein. Denn die Ausgaben für den Firmenfuhrpark enden nicht mit dem Ankauf von geeigneten Fahrzeugen. Auch der Betrieb und die Wartung eines Fuhrparks verursachen Kosten, die im Vorfeld oftmals nur unzureichend durchgerechnet werden können.

Da kommt der Fuhrparkmanager ins Spiel. Durch professionelles Fuhrparkmanagement werden auch laufende Ausgaben für die Firmenflotte besser planbar, das Kostenrisiko kann gerade für KMUs stark minimiert werden.

Finanzielles Risiko minimieren

Um herauszufinden, welche Finanzierungsform bei der Anschaffung eines neuen Firmenfahrzeugs am besten zum jeweiligen Unternehmen passt, müssen die Gesamtbetriebskosten – oder auch TCO (Total Cost of Ownership) – für einen Vergleich herangezogen werden. Das hat den Vorteil, dass in der Bilanz keine unangenehmen Überraschungen auftauchen. Durch die monatliche Zahlungsweise können KMUs genau planen, welche Kosten auf sie zukommen. Dies hat beispielsweise den Vorteil, dass dem Unternehmen Geld, das ursprünglich für den Kauf eines Firmenautos geplant war, für weitere, sein Kerngeschäft betreffende, Investitionen zur Verfügung steht.

Dadurch wird kein Kapital im Unternehmen gebunden, die Bandbreite an Lösungen wird deutlich vergrößert. Und über die monatliche Zahlung hinaus trägt der Leasingnehmer dabei kein zusätzliches Risiko. Die Auslagerung des Fuhrparks bringt für ein Unternehmen auch den Vorteil, dass das gesamte Finanzierungs- und Verwertungsrisiko auf den Fuhrparkmanager übergeht.

Zeitaufwand & Sorgen einfach auslagern 

Ein Fuhrpark verschlingt aber nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven. Von der richtigen Auswahl und dem Ankauf eines geeigneten Fahrzeugs über das Reifenmanagement, die Planung notwendiger Wartungs- und Reparaturarbeiten bis hin zur Verwertung des Fahrzeugs nach der im Vorfeld festgelegten Haltedauer entsteht für das Unternehmen ein Planungsaufwand, der innerhalb vieler KMU schon zeitmäßig und aufgrund mangelnder Personalressourcen nicht möglich ist.

Durch die Auslagerung des Fuhrparkmanagements aber gehen nicht nur das Kostenrisiko, sondern auch die Planung und Verwaltung an einen Fuhrparkmanager über. Der Unternehmer hat wieder mehr Zeit und Ressourcen, sich um sein Kerngeschäft zu kümmern. Und gerade damit steht und fällt bei KMU der Unternehmenserfolg.