Die Kommunikation zwischen den Menschen hat sich im Laufe der Geschichte oft und stark verändert – von  Rauchzeichen über die erste Schrift bis hin zur Telekommunikation. Auch die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens bietet immer wieder neue Herausforderungen. Immer größere Betriebe, die auf mehrere Standorte, oft über Kontinente hinweg, verteilt sind, streben eine effiziente und schnelle Informationsübermittlung an. Deswegen ist die digitale Unternehmenskommunikation am Vormarsch.

Digitale Kommunikation in Unternehmen

Unter digitaler Unternehmenskommunikation versteht man landläufig den Austausch von Informationen in einem Intranet oder über firmeneigene Social-Media-Plattformen. Dabei kann es soviel mehr sein. Inhalte können auf Bildschirmen im ganzen Betrieb präsentiert werden. So können beispielsweise Kunden und Gäste in der Empfangshalle begrüßt werden, Arbeitsanleitungen am Produktionsort ausgegeben oder Speisepläne in der Kantine präsentiert werden.

Bildschirme und herkömmliche PCs sind aber nicht die einzigen Endgeräte, die in eine digitale Unternehmenskommunikation integriert werden können. Die Informationen können auch problemlos an Tablets und Smartphones versendet werden. So sind auch jene Mitarbeiter informiert, welche sich gerade nicht an einem Firmenstandort, sondern möglicherweise Kilometer davon entfernt, aufhalten.

Aber nicht nur die Leitung des Unternehmens kann seine Mitarbeiter informieren. Auch jedem einzelnen Angestellten oder Arbeiter ist es möglich mit Hilfe der digitalen Werkzeuge eigene Inhalte an die restliche Belegschaft zu übermitteln. Was früher an das schwarze Brett gepinnt wurde, wird heute durch wenige Mausklicke mit allen gewünschten Kollegen geteilt.

Digital ist besser

Die Vorteile der digitalen Unternehmenskommunikation liegen auf der Hand. Für die Betriebsleitung ist es die optimale Möglichkeit viel Information schnell, effizient und einheitlich der gesamten Belegschaft zukommen zu lassen. Dies spart zeitliche und personelle Ressourcen. Für die Mitarbeiter ist die Doppelseitigkeit der wohl größte Vorteil. Sie werden nicht nur in Echtzeit informiert, sondern können auch selber rasch informieren. In Deutschland ist diese Form der Kommunikation in Unternehmen bereits weit verbreitet. Nun findet sie auch immer häufiger Einzug in österreichischen Firmen.