Ein Gebäude besteht nicht nur aus der reinen Bausubstanz. Es ist eine komplexe Einheit, die zur Bewirtschaftung viele technische Systeme beherbergt, die dem

  • Klimatisieren (Heizen und Kühlen, Belüften, Dämmen, Verschatten),
  • Beleuchten,
  • Bewässern und
  • Bestromen

dienen. Die Systeme funktionieren künftig voll automatisiert und werden digital (fern-)gesteuert. Soll-Werte werden dazu programmiert und von den Systemen angepeilt und gehalten. Das Ganze wird per Sensorik kontrolliert, dokumentiert und ausgewertet.

Mit Digitalisierung wird Gebäudebewirtschaftung in Echtzeit möglich

Auf haustechnische und daraus resultierend gebäudewirtschaftliche Probleme zum Beispiel kann dank digitaler Überwachung, Fehlermeldung und Fehleranalyse unmittelbar reagiert werden. Lange Ausfälle von Haustechnik oder suboptimaler Verbrauch von Ressourcen wie Wasser und Energie (Wärme wie Strom) sind digital schnell erkannt und zeitnah behoben. Das schlägt sich positiv in den Betriebskosten des Gebäudes nieder.

Ganzheitliches Planen, Errichten, Betreiben

Voraussetzung für ein künftig derart automatisiertes und digital gesteuertes Gebäude 4.0 ist, dass es ganzheitlich, von der Wiege bis zur Bahre, geplant, errichtet und betrieben wird. Das gelingt Bauherren, Investoren und/oder Betreibern schon heute mit dem richtigen Partner. Ein Partner, der

  • beim Planen des Gebäudes an dessen ökonomische wie ökologische Effizienz denkt.
  • die Kompetenz aller nötigen Gewerke bietet, sodass diese das Gebäude nicht neben- oder nacheinander errichten, sondern miteinander.
  • das Know-how besitzt, haustechnische Systeme auf den Zweck des Gebäudes zu optimieren und so zu kombinieren, dass der Hausmeister der Zukunft, der IT- wie Haustechnik-affine Facility Manager, sie leicht steuern kann.

Das Verzahnen der digitalisierten Haustechnik und bestenfalls Dokumentieren der Betriebsdaten auf einer Online-Plattform bringt den Vorteil, dass der Facility Manager den Gebäudebetrieb via PC oder mobilem Gerät stets im Auge hat. Maßnahmen zur gegebenenfalls nötigen Anlagenoptimierung und Fehlerbehebung veranlasst er schnell digital. Die gerufenen Dienstleister erstellen anhand der Datenlage mobil vor Ort Angebote, die sofort angenommen und realisiert werden können.