Deine Idee braucht jetzt deine volle Aufmerksamkeit! Bevor du dich voll und ganz auf das Abenteuer Start-up einlässt, solltest du ein paar Basisprüfungen und Berechnungen machen:

Ist deine Idee auch umsetzbar?
Vor allem bei Produkten, sollte auf Machbarkeit geprüft werden! Oft ist genau das Feedback vom Markt jenes, das dich und deine Idee nach vorne bringt!
© Foto: iStock/Geber86

Ist die Produktion bzw. Durchführung deiner Idee auch wirtschaftlich umsetzbar?
Sind die Kosten der Produktion gedeckt und bleibt noch Gewinn übrig? Bei Produkten auch interessant: Welche Abnahmemenge ist notwendig, um einen Gewinn zu erzielen?
© Foto: iStock/andresr

Wie kannst du deine Idee vor Nachahmern schützen?
Wie kannst du dich von den Mitbewerbern abheben? Was ist dein Alleinstellungsmerkmal (USP)?
© Foto: iStock/svetikd

Gibt es für dein Produkt einen Markt?
Löst deine Idee ein Problem? Gibt es eine Zielgruppe für deine Idee? Wenn ja, wie sehen deine Zielgruppen aus und in welchem Preissegment bewegen sich diese?
© Foto: iStock/Rawpixel Ltd

Kannst du deine Idee in ein Geschäftsmodell gießen und gibt es für deine Preispolitik auch eine dementsprechende Nachfrage?
© Foto: iStock/svetikd

Gibt es Mitbewerber?
Gibt es Unternehmen, die Ähnliches anbieten? Wie sehen deren Produkte bzw. Dienstleistungen aus und welches Geschäftsmodell verfolgen Sie?
© Foto: iStock/BraunS

Brauchst du zur Umsetzung deiner Idee weitere Partner?
Wenn ja, welche? Gibt es da nur einen möglichen Partner oder kannst du das Risiko auf mehrere aufteilen? Wie ist die Abhängigkeit von diesen Partnern? Welchen Einfluss haben diese Partner auf deine Preispolitik?
© Foto: iStock/Georgijevic

Wie kannst du deine Idee an den Mann, an die Frau bringen?
Welche Vertriebswege stehen zur Option? Welche Vor- und Nachteile bzw. welche Kostenstrukturen bringen die jeweiligen Vertriebskanäle? Wie ist deren Reichweite?
© Foto: iStock/Jacob Ammentorp Lund

Kannst du die ersten Gehversuche allein stemmen oder brauchst du Investoren bzw. eine Finanzspritze? Eine detaillierte Kostenaufstellung sollte dir eine Jahresplanung hinsichtlich Einnahmen und Ausgaben ermöglichen!
© Foto: iStock/Kerkez

Nach der Prüfung deiner Idee, stehst du jetzt vor der Entscheidung: die Idee verwerfen oder verfeinern. Dabei sollte das wichtigste zuerst kommen – die Selbstreflexion: Was sind deine persönlichen Ziele? Lässt sich das mit einer Unternehmensgründung vereinbaren?