Gennaro, Sie sind an der malerischen Amalfiküste geboren und aufgewachsen. Inwiefern hat das Ihre Art zu leben und zu kochen beeinflusst?

Ich liebe es, Rezepte aus meiner Kindheit nachzukochen und habe Glück, dass mir heutzutage alle möglichen lokalen Lebensmittel und Produkte aus Amalfi zugeschickt werden können, wie zum Beispiel die herrlichen Zitronen, San Marzano Tomaten oder wilder Oregano. So kann ich diese in meinen Gerichten kombinieren und das erinnert mich dann an Zuhause. Ich verbringe viel Zeit in den Küchen von Jamie’s Italian und auch das führt mich wieder zurück: Frische und hochwertige Lebensmittel und total authentische Zutaten!

Pizza, Pasta und Amore: Italien ist nicht nur für seine wunderschönen Städte und Landschaften bekannt, sondern auch für sein außerordentlich köstliches Essen. Was ist das Besondere daran und das Geheimnis hinter Essen „Made in Italy“?

Italienisches Essen ist simpel – die Zutaten haben eine gute Qualität, sind frisch und saisonal. Dieser Mix macht eben die besten Gerichte aus!

ItalienerInnen sind für ihren großen Familiensinn und ihre Traditionen bekannt. Wie wichtig sind Ihnen persönlich Traditionen – vor allem in der Küche?

Von Grund auf gutes und frisches Essen zu kochen, ist ein Muss für mich. Ich liebe es auch, traditionelle Gerichte wieder aufleben zu lassen – vor allem zu Weihnachten, Ostern oder an anderen Feiertagen.

Spaghetti mit Meat Balls – ein „typisches“ italienisches Gericht mit einem sehr starken amerikanischen Einfluss. Oftmals glauben wir, dass Gerichte aus Italien kommen, aber in Wirklichkeit sind sie eine köstliche internationale Verschmelzung verschiedener Küchen. Was original italienische Küche für Sie?

Jeder hat seinen eigenen Stil, zu kochen und Gerichte zu interpretieren. Original italienisch sind für mich Gerichte aus meiner Kindheit – nichts schlägt ein langsam gekochtes Sonntagsfleischragù!

Kulturtransfer spielt in der Küche jedes Landes eine große Rolle. Soll bzw. kann sich die italienische Küche an regionale Küchen wirklich anpassen? Bis zu welchem Grad ist das überhaupt möglich und was ist dann immer noch „authentisch“ Italienisch?

Natürlich werden Rezepte über die Jahre hinweg verändert, aber Italien ist ein großer Anhänger altbewährter und traditioneller Rezepte. Auch wenn die jüngere Generation es liebt, mit verschiedenen Einflüssen zu experimentieren, gibt es mittlerweile auch wieder eine Bewegung, die ganz bewusst versucht, „echte“ italienische Gerichte zu fördern.

Fast Food ist (leider) ein fixer Bestandteil unserer Essgewohnheiten. In Italien aber gibt es weitaus weniger Fast-Food-Ketten als in vielen anderen Ländern. Warum, denken Sie, ist das so?

Es ist ganz einfach: ItalienerInnen bevorzugen „Mamma’s“ hausgemachte Küche! Es ist auch eine kulturelle Sache, die jedem/r ItalienerIn vielleicht auch anerzogen wurde.

Vor fast 50 Jahren sind Sie nach London gezogen. Als einer der legendären italienischen Köche in Großbritannien: Sehen Sie sich als kulinarischer Botschafter Italiens?

Ich bin einfach nur ein Koch, der es genießt, gutes, traditionelles italienisches Essen zu kochen. Und mein Wissen darüber gebe ich auch gern in meinen Büchern und Videos an jüngere Köche weiter.

Italien ist Ihr Heimatland, obwohl Sie die meiste Zeit Ihres Lebens im Ausland verbracht haben. Was vermissen Sie an Italien?

Die Wichtigkeit eines Mittagessens und einen guten Espresso!

Sie sind für Ihre großartige Küche, Ihre Bücher und Auftritte in verschiedenen TV-Formaten bekannt – auch im Duo mit anderen Köchen wie Jamie Oliver oder Antonio Carluccio. Wie wichtig ist gegenseitige Inspiration für Sie?

Es ist großartig, Ideen zu teilen. Ich habe immer gesagt, Jamie hat von mir gelernt, aber heute ist es umgekehrt und ich lerne von ihm!

Letzte Frage: Was ist Ihr persönliches Lieblings-Pasta-Rezept?

Spaghetti mit frischer Tomatensauce, einfach zubereitet mit frischen Cherrytomaten, Knoblauch, Basilikum und Extra Virgin Olivenöl. Schnell, einfach, großartig!

 

Jamie's Italian/Marko Novkov

Tanzen während des Kochens ... ist ein Chaos!

Italienisches Essen ist ... das Beste!

ItalienerInnen ist Kaffee ... heilig.

„Made in Italy“ steht für ... Qualität.

 

Tipp: JAMIE‘S ITALIAN VIENNA / Dr.-Karl-Lueger-Platz, 1010 Vienna