• Deutsche Version
  • Italienische Version

Schönheit, Geschmack, Eleganz und Technik ...

Der Begriff „Made in Italy“ erscheint auf Google auf mehr als 141 Millionen Webseiten. Zusätzlich hat die URL „Made in Italy“ 611.000 Treffer.

Es liegt eindeutig auf der Hand, dass wir von einem beeindruckenden Handelsphänomen sprechen können.

Dabei geht es um eine Marke, die als unverkennbares Label unter dem Motto „saper fare“ (machen können) bekannt wurde. Diese Kunst, machen zu können, unterscheidet uns von anderen Ländern und ist mindestens seit der Renaissance in unserer Kultur verwurzelt. Sie äußert sich vor allem in den Bereichen Mode, Einrichtung und im Handwerk, aber auch in der Mechanik, und spiegelt sich im Geschmack sowie in den qualitativ hochwertigen Lebensmitteln wieder.

„Made in Italy“ bedeutet schließlich: Erzeugt, geschaffen, gefertigt und hergestellt in Italien. Im Laufe der Zeit hat diese Bezeichnung eine viel komplexere Bedeutung auf der ganzen Welt erlangt. „Made in Italy“ wird nicht nur mit Schönheit, Leidenschaft, Kreativität, Luxus, Kultur und Qualität in Verbindung gebracht, sondern spiegelt vielmehr auch die außergewöhnliche Fähigkeit wider, den Dingen Gestalt, Eleganz, guten Geschmack, Kreativität, Stil, technologische Innovation, Elan, Geist sowie das richtige Maß an gesunder „Verrücktheit“ zu verleihen. „Made in Italy“ ist eine Erfolgsgeschichte, die im Jahr 2017 mit einem Exportwachstum der Waren von 31 Milliarden Euro ausgezeichnete Resultate erzielt hat. Der italienische Export wird im Laufe des Jahres ein Wachstum von 5,8 Prozent verzeichnen; der Dreijahresdurchschnitt 2019–2021 liegt bei 4,5 Prozent (Quelle: Istat - Italienisches Institut für Statistik).

Bellezza, gusto, eleganza, tecnica ...

Il „Made in Italy“, secondo autorevoli indagini, rappresenterebbe il terzo brand più importante al mondo, dopo Coca Cola e Visa.

Su Google il termine „Made in Italy“ compare in ben 141 milioni di pagine; non solo: l’url ‘made in italy’ è presente 611 mila volte nel motore di ricerca.

È evidente che ci troviamo di fronte ad un fenomeno commerciale immenso. Il brand nasce come marchio inconfondibile di un “saper fare” ancorato nella nostra cultura, soprattutto nel Rinascimento, che ci distingue agli occhi degli altri Paesi e che si esprime principalmente nelle aree dell'abbigliamento, dell'arredamento e dell'artigianato, ma anche della meccanica, passando, attraverso il gusto, anche all'agroalimentare di qualità.

„Made in Italy“, in fondo, vuol dire fatto, realizzato, fabbricato, prodotto in Italia. Ha tuttavia assunto un significato ben diverso, più complesso e in tutto il mondo a made in Italy associano valori come bellezza, passione, creatività, lusso, cultura e qualità, ma vi si ritrova anche quella nostra straordinaria capacità di dare forma ed eleganza alle cose, buon gusto, creatività, stile, innovazione tecnologica, brio, genio e ... un pizzico di necessaria e sana follia.


Il „Made in Italy“ è una storia di successo: dopo una performance brillante nel 2017 con una crescita di 31 miliardi di euro dell’export di beni, le esportazioni italiane continueranno ad avanzare quest’anno del 5,8 percento e del 4,5 percento medio nel triennio 2019–2021 (Fonte: Istat).