Wie wichtig ist das Thema Nachhaltigkeit im Tourismus, gerade auch in Österreich?

Wie in vielen Alltagsbereichen, so wird auch im Tourismus das Thema Nachhaltigkeit ganz grundsätzlich immer wichtiger. Dabei geht es vor allem um eine entsprechende Ressourcennutzung, aber auch um soziale Verantwortung. Letztere betrifft sowohl den Umgang mit GeschäftspartnerInnen als auch jenen mit den MitarbeiterInnen im Tourismusbereich. In Österreich gibt es bundesweit einige Initiativen, etwa das Österreichische Umweltzeichen für Tourismus, wo man schon vor 20 Jahren in Sachen Nachhaltigkeit eine Art Vorreiterrolle in Europa übernommen hat.

Wann arbeitet ein Tourismusbetrieb nachhaltig?

Wenn ein Betrieb darauf achtet, woher er seine Produkte bezieht! Bei Lebensmitteln bedeutet das, dass man verstärkt auf Biologisches und Regionales setzt. Für Einrichtungsgegenstände und Möbel in der Hotellerie kann man als Betrieb darauf schauen, dass man Unternehmen als Partner findet, die ressourcenschonend produzieren und ebenfalls auf Nachhaltigkeit bauen. Und auch die soziale Komponente spielt im Betrieb eine große Rolle. Das betrifft vor allem gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung für die MitarbeiterInnen.

Was kann ich als UrlauberIn zu nachhaltigem Tourismus beitragen?

UrlauberInnen sind natürlich gefragt, die vorhandenen nachhaltigen Tourismusangebote zu nutzen. Das setzt aber voraus, dass man sich im Vorhinein darüber Gedanken macht und über derlei Angebote informiert. Deshalb ist es wichtig, Bewusstsein in Bezug auf nachhaltigen Tourismus zu schaffen, sowohl bei Reisenden als auch Reiseveranstaltern. Denn wenn hier die Nachfrage seitens der UrlauberInnen steigt, zieht selbstverständlich die Tourismusbranche nach. Was man als Reisende/r zudem berücksichtigen kann, ist, dass man möglichst umweltschonend reist und auch im Urlaub auf umweltfreundliche Mobilität setzt.

Sie haben es schon angesprochen: Nachhaltigkeit bedeutet für Sie auch stets, soziale Verantwortung zu übernehmen?

Auf jeden Fall! Damit nachhaltiger Tourismus gelingt, müssen auch die MitarbeiterInnen in Gastronomie und Hotellerie zu dieser Thematik stehen und sie mittragen. Da ist es ganz wichtig, dass es in diesem Bereich gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung gibt. Das Thema Menschenrechte spielt in der Tourismusbranche eine immer wichtigere Rolle. Auch die Auseinandersetzung damit bedeutet soziale Verantwortung für mich. Aber auch in Bezug auf die Erhaltung und Schonung der Umwelt haben wir alle gemeinsam eine soziale Verantwortung.