Die Gründe für berufliche Selbstständigkeit sind vielfältig

Die österreichische Wirtschaft wird geprägt durch rund 300.000 Unternehmen, von denen mehr als 99 Prozent kleinere und mittlere Betriebe sind. Durchschnittlich gibt es pro Jahr rund 30.000 Unternehmesgründungen. Bis 2018 stehen rund 18 Prozent der Unternehmen vor der Herausforderung, eine Übergabe zu meistern.

Die Beweggründe, warum jemand Unternehmer werden möchte, können ganz unterschiedlicher Art sein, zum Beispiel die Weiterführung des elterlichen Unternehmens, die Verbesserung der Einkünfte, sein eigener Chef sein oder die Flucht aus der Arbeitslosigkeit. Unabhängig davon empfinden diese Menschen Freude an der Selbstständigkeit.

Unternehmensgründung und Persönlichkeit

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens, der durch Freude am unternehmerischen Handeln entsteht, wurde in verschiedenen Untersuchungen bereits mehrfach nachgewiesen. Im Gegenzug lässt sich festhalten, dass hinter einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen oftmals eine Unternehmerpersönlichkeit steht, die in der Lage ist, mit ihrer Begeisterung für das Unternehmertum ihre Visionen und Geschäftsideen in konkrete wirtschaftliche und persönliche Erfolge umzusetzen.

Insbesondere in einer Zeit der Globalisierung, des wirtschaftlichen Wandels und der stetigen Zunahme hoch kompetitiver Märkte ist es wichtig, diese Freude am Unternehmertum bewusst zu pflegen, um Mitarbeiter, Kunden und Investoren für sich gewinnen zu können und sich so den ständig verändernden Marktbedingungen stellen zu können.

Empirische Studien zeigten, dass die Freude am Unternehmertum beeinflusst wird durch Persönlichkeitsmerkmale wie Selbstverwirklichung und Leistungsmotivation, durch das wahrgenommene Unternehmerbild in der Öffentlichkeit, sowie durch die eigene Arbeitszufriedenheit. Die Persönlichkeitsmerkmale des Unternehmers prägen die Zukunftsentwicklung des Unternehmens. Innovative Geschäftsideen überzeugend umzusetzen, eine generell positive Einstellung zu haben und Chancen gestaltend zu nützen, sind wesentliche Bausteine im Aufbau oder in der Übernahme eines Unternehmens.

Erfolg mit Geschäftsideen

Damit die unternehmerische Vision nachhaltig erfolgreich realisiert werden kann, sollten drei wesentliche Kriterien beachtet werden:

  • Die grundlegende Geschäftsidee muss das Zukunftsbild des Unternehmens widergeben sowie einzigartig und unverwechselbar sein.
  • Jeder Mitarbeiter im Unternehmen sollte die Unternehmensvision kennen und sich mit ihr identifizieren indem er den Nutzen seiner Arbeit erlebt und den Sinn versteht.
  • Die Vision sollte eine Motivationsfunktion aufweisen, d.h. sie sollte die Mitarbeiter dazu anspornen, ihre Energie in die gemeinsamen Unternehmensziele zu investieren.

Gerade zur Erreichbarkeit von Unternehmenszielen müssen Unternehmer ihre Werte und Einstellungen zum Unternehmertum ihren Mitarbeitern intern kommunizieren und authentisch vorleben.

Langfristiger Erfolg in der Selbstständigkeit

Jeder, der gerne Unternehmer werden möchte, soll sich klar darüber sein, welche persönlichen Eigenschaften er besitzt und wie stark diese ausgeprägt sind. Erst dann kann er sich damit auseinandersetzen, ob sich einzelne Eigenschaften negativ auf die Selbstständigkeit auswirken könnten. Anschließend lässt sich aktiv eine Strategie entwickeln, die die möglichen negativen Auswirkungen abschwächt oder kompensiert.

Die langfristige Begeisterung am Unternehmertum kann nur schwer durch eigene Anstrengungen erreicht werden, wenn Barrieren im Wege stehen. Das wahrgenommene Unternehmerbild in der Öffentlichkeit ist eine wichtige Säule für die Entfaltung der Freude. Jeder Unternehmer hat es mit zielgerichteter Außendarstellung selbst in der Hand, positive Seiten in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses zu stellen.

Wer etwas bewegen und innovativ gestalten will, also Freude am Unternehmertum hat, und dies noch mit entsprechenden technischen und wirtschaftlichen Kompetenzen – im Rahmen seiner Unternehmensgründung oder -übernahme – verbindet, wird den gewünschten Unternehmenserfolg erzielen und die Zukunft des Unternehmens positiv und aktiv gestalten können.