Ab 1. November herrscht in Österreich Winterreifenpflicht. Ob Winterreifen nur witterungsabhängig oder immer montiert sein müssen, hängt von der Art des Fahrzeuges ab. Einige Fakten gilt es jedoch immer zu beachten.

Kennzeichnung

Der Gesetzgeber erkennt dafür nur Winterreifen an, also solche, die auch entsprechend mit "M+S", "M.S." oder "M&S" gekennzeichnet sind. Ganzjahresreifen müssen diese Aufschrift ebenso tragen, wenn sie im Winter montiert sind. Spezialreifen zählen als Winterreifen, wenn sie die  Aufschrift "ET", "ML" oder "MPT" tragen.

Profiltiefe

Die Profiltiefe von Winterreifen eines PKWs oder LKWs mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen muss bei Radialreifen mindestens 4 mm und bei Diagonalreifen mindestens 5 mm betragen. Ist das höchstzulässige Gesamtgewicht höher als 3,5 Tonnen, so müssen Radialreifen mindestens 5 mm und Diagonalreifen mindestens 6 mm Profiltiefe aufweisen.

Besonderheiten

Das Risiko eines „Reifenplatzers“ kann reduziert werden. Dazu dürfen Reifen keine sichtbaren Risse oder Ablösungen an den Laufflächen und den Seitenwänden zeigen. PKW- und Kombi-Reifen müssen über Indikatoren verfügen, welche auf das Erreichen der Mindestprofiltiefe hinweisen.