Ein Nutzfahrzeug muss vieles bieten: neben Funktionalität und Wirtschaftlichkeit sind genauso Ladevolumen und Nutzlast wichtige Kriterien. Aber auch in Sachen Sicherheit, gerade was das Verstauen von Arbeitsmaterial und Geräten betrifft, werden an die Fahrzeuge immer größere Ansprüche gestellt.

Individuell angepasste Fahrzeugeinrichtung

Speziell in Handwerk und Gewerbe sind die Anforderungen an ein Nutzfahrzeug von Branche zu Branche sehr verschieden. Dennoch lassen sich einige Eigenschaften für Fahrzeuge feststellen, die allgemein zutreffen. Wichtig ist eine robuste, flexible und individuelle Fahrzeugeinrichtung, die optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Dafür eignen sich besonders Modullösungen, die frei kombinierbar und erweiterbar sind. Da die Einrichtung hohen Belastungen standhalten muss, eignen sich Regale, Schubladengehäuse und Wannen aus Composite, ein Material, das Leichtbau mit hoher Belastungsfähigkeit verbindet. Darüber hinaus ist Composite stoß- und kratzfest, steckt Schmutz leicht weg und erweist sich als resistent gegen Öle, Benzin, Laugen und zahlreiche weitere Chemikalien.

Maßgeschneidert für die eigenen Bedürfnisse

Damit sich Unternehmen nicht mehr selbst um den Kauf, die Einrichtung oder die Wartung kümmern müssen, gibt es auch Anbieter von Rundumpaketen für Spezialfahrzeuge. Die Ausstattung wird dabei genau auf das entsprechende Gewerbe zugeschnitten. Maßgeschneiderte Regalsysteme mit Schubladen und Werkzeugkoffern gehören hier ebenso dazu wie Arbeitsflächen und Befestigungssysteme zur Ladesicherung.

Zusätzliche Services betreffen beispielsweise das Bekleben des Fahrzeugs mit dem gewünschten Firmensymbol und Schriftzug oder einen 24-Stunden-Notdienst. Services, die oft nur Großflottenkunden zugänglich waren, richten sich dabei mehr und mehr auch an kleine und mittelgroße Unternehmen.