Gibt es eine Faustregel für die sichere Verwendung von Autoreifen?

Die Profiltiefe sollte aus Sicherheitsgründen drei Millimeter bei Sommerreifen und fünf Millimeter bei Winterreifen betragen. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden. Und der Fahrzeuglenker sollte die Reifen laufend auf Beschädigungen kontrollieren.

Warum ist gerade bei Firmenfahrzeugen eine regelmäßige Reifenwartung wichtig?

Dadurch, dass Firmenfahrzeuge viel im Straßenverkehr unterwegs sind und oft ständig wechselnde Fahrer haben, ist hier besondere Sorgfalt gefragt.

Wie lange sollte man Autoreifen maximal verwenden?

Ein Reifen kann auch erst vier Jahre nach der Produktion montiert werden. Wenn er richtig gelagert wurde, funktioniert er einwandfrei. Er sollte allerdings nicht länger als vier Saisonen gefahren werden.

Kann man bei gebrauchten Reifen das Alter überhaupt feststellen?

Ja, jeder Reifen hat sein Produktionsdatum. Dieses Datum, genannt DOT, wird bei der Produktion in den Reifen gestempelt. Produktionsdatum 4112 bedeutet: Woche 41 im Jahr 2012. Aber Vorsicht bei einem Gebrauchtreifen, dessen Vorgeschichte nicht bekannt ist. Lassen Sie sich lieber von einem Fachmann beraten.

Wie stehen Sie dazu, abgefahrene Winterreifen im Sommer zu verwenden?

Gegenfrage: Was halten Sie davon im Sommer mit Moonboots spazieren zu gehen? Der Winterreifen hat spezielle Wintereigenschaften wie die extrem weiche Gummimischung und die Lamellen, das Merkmal für den Grip. Genau diese können dann im Sommer dazu führen, dass das Fahrzeug entweder einen längeren Bremsweg hat oder in der Kurve die Stabilität verliert. Hier wird einfach an der falschen Stelle gespart und zu viel riskiert.

Für wen beziehungsweise unter welchen Voraussetzungen empfehlen Sie Ganzjahresreifen?

Provokant gesagt kann man Ganzjahresreifen in unseren Regionen kaum empfehlen. Österreich ist eine alpine Region, unterschiedliche Ausrüstungen sind ein Muss.

Wie kann man als Autofahrer darauf achten, Schäden am Reifen zu vermeiden?

Indem wir alle vorausschauend fahren und so handeln, als wären wir selbst der Reifen. Ein Reifen hält schon von Haus aus genug aus. Stellt man Kosten, Leistung und Lebensdauer gegenüber, dann ist der Reifen ein sehr faires Produkt. Wenn man den Reifen richtig behandelt, bedankt er sich auch mit einer problemfreien Fahrt.

Worauf sollte man beim Kauf neuer Reifen achten?

Auf jeden Fall sollte man sich von einem Reifenfachmann beraten lassen. Ein geschulter Spezialist weiß genau, welches Produkt er welchem Fahrer empfiehlt. Nach fachgerechter Montage sollten die ersten 100 bis 200 Kilometer vorsichtig gefahren werden.

Wie pflegt man Reifen, um sie möglichst lange in Schuss zu halten?

Ein Reifen ist einfach gesagt Gummi. Dieser verträgt nicht zu viel Sonne und hat es nicht gern, mit anderen chemischen Substanzen wie Lacken oder Ölen in Verbindung zu sein. Auch die Lagertemperatur spielt eine entscheidende Rolle. Eine korrekte Reifenlagerung ist für die Erhaltung der Reifeneigenschaften extrem wichtig.