Nigel Storny
Managing Director LeasePlan Österreich Fuhrparkmanagement GmbH

Was versteht man unter dem Begriff Fuhrparkmanagement?

Das Fuhrparkmanagement unterstützt den Fuhrparkbetreiber dabei, sein Kerngeschäft zu optimalen Bedingungen erfüllen zu können. Da gibt es keine einheitliche Lösung, die zu jedem Unternehmen passt. Für ein optimales Fuhrparkmanagement muss man sich damit auseinandersetzen, welche Anforderungen ein Unternehmen an seine Flotte hat und mit welchem Fuhrpark sich diese am effizientesten erfüllen lassen.

Kann ein effizientes Fuhrparkmanagement dem Unternehmen helfen, seinen Cashflow zu optimieren?

Natürlich. Zum einen besteht die Möglichkeit der Risikoübernahme. Das bedeutet, der festgesetzte Restwert des Dienstfahrzeugs nach der Haltedauer wird garantiert. Ein ähnliches Angebot gibt es für Instandhaltungsarbeiten und für Reifen. Der Fuhrparkmanager errechnet dem Kunden die Gesamtkosten für die geplante Haltedauer und linearisiert sie. Dadurch wird der Fuhrpark für den Kunden finanziell exakt planbar. Und damit auch der Cashflow.

Welche weiteren Vorteile entstehen durch ein professionelles Fuhrparkmanagement?

Wir haben bisher nur über direkte Kosten gesprochen. Es entstehen aber auch indirekte Kosten. Zu den direkten Kosten gehört etwa der jährliche Service. Den Wagen in die Werkstatt zu bringen und wieder abzuholen, fällt unter indirekte Kosten. Da besteht die Möglichkeit eines Hol- und Bring-Service durch die Fuhrparkmanagement-Firma bis hin zur kosteneffizienten Mobilhaltung der Fahrer durch Leihwagen im Schadensfall. Die Vorteile sind nicht bei der Beschaffung des Fahrzeugs zu Ende, sondern auch während der Laufzeit kann der Kunde profitieren.