Rundum nachhaltig

Von der Anreise der Teilnehmer bis hin zur Abreise. Im Idealfall erfolgt diese etwa per Bahn oder Bus, so dass nicht jeder Teilnehmer mit seinem eigenen PKW an- und abreisen muss. Auf den zweiten Blick steckt aber noch viel mehr dahinter. Etwa Unterschiede wie die Einladung und das bereitgestellte Material aus Recyclingpapier, sozial und ökologisch verträgliche Give-Aways oder das Catering mit hochwertigen Bio-Produkten aus der jeweiligen Region.

Umweltzeichen als Belohnung

Diese Bemühungen, aus einer herkömmlichen Veranstaltung ein zertifiziertes Green-Event zu machen, werden natürlich belohnt. Veranstaltungen, die sich durch eine nachhaltige Organisation hervorheben, werden mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Meetings und Green Events ausgezeichnet. Um den Anforderungen zu genügen, sind in den Bereichen umweltverträgliche Anreise und Unterkünfte, Auflagen für den Veranstaltungsort und das Catering, umweltfreundliches Material- und Abfallmanagement sowie soziale Aspekte und Kommunikationsvorgaben zu erfüllen.

Nachhaltigkeit als Werbefaktor

Eine solche Auszeichnung ist nicht nur gut für das Gewissen und für unsere Umwelt, sondern lässt sich auch marketing- und werbetechnisch einwandfrei nutzen. Besonders in der Außenkommunikation entstehen dadurch große Vorteile für den Veranstalter und das jeweilige Unternehmen. Denn über Nachhaltigkeit redet heute schon fast jeder, das Österreichische Umweltzeichen gilt aber als der Beweis für umfassendes umweltbewusstes Agieren.