Ab wann ist eine Veranstaltung öffentlich?

In der Regel gilt: Eine Veranstaltung ist dann öffentlich, wenn mehr als 20 Gäste in eine nicht private Location geladen wurden. Prinzipiell müssen Events, die auf nicht öffentlichem Grund stattfinden sollen, zuerst bewilligt werden. Informieren Sie sich über die Ausnahmen.


Die Wahl Ihrer Location

Veranstaltungen dürfen nur in geeigneten Veranstaltungsstätten bzw. Veranstaltungsorten durchgeführt werden. Informieren Sie sich noch vor der Anmietung ob Ihre „Wunsch-Location“ wirklich geeignet ist.


Erste Hilfe

Achten Sie darauf, dass bei Ihrem Event, eine Grundausstattung (Verbandkasten Typ C) zur Verfügung steht. Bei einer Veranstaltung ab 1.000 Personen, muss zusätzlich einen Notärzt anwesend sein.


Feuerwerke bei Veranstaltungen

Für jedes Feuerwerk in Wien ist eine entsprechende Bewilligung des Referats für Waffen– und Veranstaltungsangelegenheiten erforderlich. Zusätzlich dürfen Feuerwerke nur von hierzu befugten Personen (PyrotechnikerInnen) abgebrannt werden.


Weitere Sicherheitsbestimmungen

Achten Sie darauf, dass Ihre Location mindestens einen Notausgang hat. Alle Türen müssen nach außen in Richtung des Fluchtweges zu öffnen sein. Beachten Sie, dass ausreichend Sicherheitspersonal auf Ihrem Event bereitgestellt wird um einen ruhigen und geregelten Ablauf garantieren zu können.