Was genau versteht man unter Cloud Integration?

Der Begriff Cloud Integration bedeutet, dass man beispielsweise als Unternehmen Cloud Services in die bestehende IT-Umgebung integriert und miteinander inhaltlich sowie prozesstechnisch verschränkt. Die Migration eines Unternehmens in die Cloud verläuft dabei in drei großen Schritten. Zuerst muss eine Grundsatzentscheidung des Führungsteams im Unternehmen getroffen werden – die Cloud Strategie.

Danach erfolgen, ausgehend von der geplanten Strategie, die Suche und die Auswahl von jenen Cloud Services, welche perfekt zum betrieblichen Anwendungsfall passen. Dies ist eine schwierige Aufgabe, weil viele unterschiedliche Fragen sowohl wirtschaftlicher als auch technischer Natur zu klären sind.

Bei der Suche nach den richtigen Cloud Services können aber Tools im Internet praktisch Abhilfe schaffen. Abschließend gilt es dann, wie eingangs erwähnt, diese Cloud Services bestmöglich in die bestehende IT-Umgebung des Unternehmens zu integrieren.

Wer nutzt Cloud Integration bzw. wem nutzt sie?

Jedes Unternehmen kann generell sehr stark von einer gelungenen Cloud Integration profitieren. Die Vorteile liegen hierbei sicherlich in einer optimalen IT-Ressourcennutzung, einer hohen Ausfallsicherheit und den geringen Kosten, welche Cloud Services bieten. Man muss pauschal sagen, wer sich heute noch dem Thema Cloud Computing verschließt, wird in den kommenden Jahren ernste Probleme bekommen, wettbewerbsfähig zu sein.

Im internationalen Vergleich rangiert Österreich bei der Nutzung von Cloud Computing bereits jetzt im hinteren Bereich. Um nicht den internationalen Anschluss zu verlieren, ist es daher für Unternehmen dringend notwendig, hier Kompetenz aufzubauen und eine dementsprechende Strategie für die Nutzung von Cloud Services zu definieren.

Sicherheit und Datenschutz sind ein wichtiges Thema. Wie kann ich meine Daten in der Cloud schützen? Wer unterstützt mich dabei?

Die Frage der Datensicherheit muss in der Cloud nach den gleichen Gesichtspunkten behandelt werden wie bei klassischem Outsorcing von Daten. Grundvoraussetzungen für höchstmögliche Datensicherheit sind sicherlich eine gute Anbieterauswahl, Datenklassifizierung und geeignete Verschlüsslungen. Online findet man dazu eine Vielzahl von Leitfäden, die bezüglich der Auswahlkriterien von Cloud Services kostenlos Hilfestellung geben.

Dabei kann man beispielsweise potentielle Cloud Angebote miteinander vergleichen, um deren Qualität auch dementsprechend prüfen zu können. Seitens der jeweiligen Anbieter gibt es meist Unterstützung bei der Integration der einzelnen Services, auch was die Sicherheitsmaßnahmen betrifft.