Die Medien sind tagtäglich voll mit Schlagzeilen über Einbrüche in Büros, Produktionsanlagen und Firmensitze. Na klar, dort ist über Nacht ja in der Regel niemand vor Ort. Daher können finstere Gesellen ungestört auf die Suche nach Wertgegenständen gehen. Denn viele Objekte sind so gut wie gar nicht geschützt. Doch auch beim Objektschutz gibt es mittlerweile zahlreiche Profis, die sich darum kümmern, dass auch Ihr Büro oder Ihre Produktionsanlage in jeder Hinsicht sicher ist.

Einbruchsschutz

Jedes Objekt, egal ob Fabrikshalle, Tankstelle oder Bürogebäude, ist anders. Dementsprechend maßgeschneidert sollte auch der Einbruchsschutz sein. Und der beginnt bei einer wirkungsvollen Alarmanlage, die im Idealfall vom Profi genau auf das zu schützende Objekt zugeschnitten wird. Denn dann besteht nicht nur die Möglichkeit eines wirksamen Einbruchs- und Vandalismusschutzes.

Auch Brandmeldeanlagen und damit der Schutz vor Zerstörung des gesamten Objekts durch Brände sind in Alarmanlagen integrierbar. Bei Objekten mit hoher Sicherheitsstufe empfehlen sich vollwertige Gefahrenmeldeanlagen, die zum Schutz des Unternehmens und der Mitarbeiter vollständig individuell konfigurierbar sind.

Zugangssysteme

Doch nicht nur Einbrüche sind Thema, wenn es um einen wirksamen Objektschutz geht. Auch während der Geschäftszeiten müssen sensible Bereiche wie etwa Archive, Labors oder EDV-Räume speziell gesichert werden. Denn nicht jeder Mitarbeiter darf jeden Raum zu jeder Zeit betreten. Als Zugangssystem für solch sensible Bereiche bieten sich beispielsweise Fingerabdruck-Scanner an. Dabei lässt sich genau festlegen, welcher Mitarbeiter wo und wann Zugang hat.

Damit entfällt auch das Risiko, eine Chipkarte zu verlieren oder einen Schlüssel nachfertigen zu können. Aber auch Code-basierte Schlösser erfreuen sich aus denselben Gründen großer Beliebtheit. Besonders im Eingangsbereich sind Code-Schlösser sinnvoll, um betriebsfremden Personen den Zutritt zum Gewerbeobjekt zu erschweren. Besonders bei großen Unternehmen, in denen sich nicht alle Mitarbeiter persönlich kennen, macht das Sinn.

Bewachung

Gerade in einsam gelegenen Industriegebieten oder lauten Innenstädten kann es wichtig sein, den Objektschutz nicht nur einer Alarmanlage zu überlassen. Denn Alarmanlagen allein können leicht überhört werden. In solchen Fällen kann es Sinn machen, rund um die Uhr Präsenz zu zeigen und so potenzielle Störenfriede wirksam abzuschrecken.

Natürlich gibt es auch für die Bewachung von Industrieanlagen oder Bürokomplexen besonders spezialisierte Firmen, die den Objektschutz mit einer Bewachung rund um die Uhr auf die Spitze treiben. Vom klassischen Nachtwächter, der außerhalb der Geschäftszeiten nach dem Rechten sieht bis zur Zutrittskontrolle durch ausgebildete Pförtner samt Taschenüberprüfung bei Betreten und Verlassen des Objekts ist alles möglich. Eine solche Bewachung des Gewerbeobjekts kann sich auch positiv auf die Versicherungsprämien auswirken.