Das Facility Management ist mit Herausforderungen wie niedrigen Gewinnspannen, einem hohen Personalwechsel oder der häufigen Abwanderung von KundInnen konfrontiert. Wer der Konkurrenz voraus und am neuesten Stand der Technik sein will, hebt sich durch technische Innovationen hervor. Eine immer größere Rolle spielt dabei das Internet der Dinge. Es steht für eine vernetzte physische Welt, die mit digitaler Technologie verbunden ist. Daten werden gesammelt, gespeichert und analysiert, um sie im Alltag zu nutzen.

Die Digitalisierung bietet auch im Facility Management neue Wege, um Arbeitsabläufe effizienter und kostengünstiger zu gestalten. Gebrauchs- und Arbeitsgegenstände sind mit schlauer Facility-Management-Software ausgerüstet. Diese liefert wertvolle Informationen zur Verbesserung der täglichen Aufgaben im Gebäudemanagement.

Sensoren liefern Informationen

Intelligente Sensorik ist ein konkretes Beispiel dafür. Sensoren werden im Facility Management zwar schon länger eingesetzt, sie steuern etwa Türen oder Licht. Neu ist, dass diese schlauen Sensoren in Geräten eingebaut sind, um Daten zu messen und zu bewerten. In der Folge geben sie Hinweise, wann welche Arbeitsabläufe anstehen.

Datenbasierte Gebäudereinigung

In großen, von vielen Menschen besuchten Gebäuden wie Flughäfen oder Einkaufszentren können solche vernetzten Sensoren wertvolle Informationen liefern. Vor allem, was die Reinigung von sensiblen Bereichen wie etwa Kundentoiletten betrifft. Denn in komplexen Gebäudeanlagen und viel besuchten Orten stehen die Servicekräfte besonders unter Druck.

Erleichterung für das Personal

Die Sensoren messen beispielsweise den Besucherverkehr und die Füllstände der Seifenspender. Daraus errechnen sie, wie hoch der Reinigungsbedarf im Moment ist. Das Reinigungspersonal erhält Echtzeit-Informationen und kann stets da vor Ort sein, wo es gerade gebraucht wird. Diese Form der datenbasierten Reinigung kann Effizienz und Qualität der Reinigung erhöhen. Das Personal spart Zeit, muss weniger Reinigungsrunden drehen und die KundInnen freuen sich über zu jedem Zeitpunkt gut gefüllte Seifenspender.