Welche Vorteile haben Gemeinden, die die Geoinformationssysteme der Firma LD2 nutzen?

Wir bieten nicht nur ein GIS-System, sondern auch eine Vermessungslösung und das Wartungsmanagement an. Gemeinden sparen sich dadurch mindestens zwei zusätzliche Lieferanten, da wir drei Bereiche gleichzeitig abdecken.

Vorteile der Vermessungslösung:

  • Während der Vermessung wird das Planwerk vollautomatisch und unmittelbar gezeichnet.
  • Aufgrund der einfachen Bedienung kann ein Laie nach nur zehn Minuten Einschulung die LD2 GNSS Vermessungslösung bedienen.
  • Die Daten werden kontaktlos und bidirektional mit dem GIS abgeglichen.


Vorteile des LD2 Leitungsdokumentationssystems (GIS):

  • Das GIS-System kann durch einen einmalig gezahlten Pauschalpreis von den Gemeinden angeschafft werden. Trotz dieses einmaligen Pauschalpreises können verschiedene Module zusätzlich angelegt werden. Als Beispiel: Gas, Wasser, Strom, Fernwärme, Baumkataster, Straßenkataster usw.
  • Unser GIS-System ist im Gegensatz zu anderen extrem schnell.
  • Da unser System nicht über eine Internet-Cloud arbeitet, hat der Kunde die Daten bei sich im Haus. Dadurch sind die Daten jederzeit und ohne Drittanbieter für den Kunden zugänglich.
  • Unsere vielen Schnittstellen bieten einen zusätzlichen Vorteil. (Google-Earth-Export, DXF-Import und DXF-Export, SHAPE-Import und SHAPE-Export, ISYBAU uvm.)
  • Das GIS ist direkt an eine LD2 Glasfaserverwaltung gekoppelt.

Vorteile des Wartungsmanagements:

  • Es besteht eine volle bidirektionale Kompatibilität mit dem Geoinformationssystem. Das heißt, dass Reports, die im Feld mit dem Tablet-PC oder dem Smartphone eingegeben werden, in Echtzeit zurückfließen. Die Daten sind somit im GIS direkt beim Objekt selbst abgespeichert und die Berichte von Objekten können direkt im GIS oder Auskunftssystem jederzeit abgerufen werden.

Nach Auflistung einiger Vorteile ergibt sich, dass der Kunde im LD2 Geoinformationssytem (GIS) zu jeder Zeit die Möglichkeit hat, sich einen Überblick über die Arbeitsprozesse sowohl im Feld als auch intern bei den GIS-Objekten im digitalen Planwerk zu verschaffen. Aufgrund der vielen Schnittstellen kann der Kunde auch Daten jederzeit mit dem Datenempfänger austauschen.

Mit welchen Herausforderungen sind Gemeinden hinsichtlich der GIS meist konfrontiert?

Andere GIS-Systeme sind mit sehr hohen Kosten verbunden. Aufgrund dessen, dass unsere Lösungen im Vergleich zu anderen billiger sind, ersparen sich die Kunden hierbei mindestens zwei weitere Lieferanten. Die meisten Anbieter machen den Kunden abhängig und kommen der Geschäftsbeziehung kaum aus.

Ist der Kunde mit unserem System nicht zufrieden, kann er die Geschäftsbeziehung jederzeit beenden, da wir dem Kunden Schnittstellen anbieten können, die es ihm ermöglichen, selbstständig Daten aus der Datenbank zu exportieren und in ein anderes Datensystem zu übertragen. In der Regel werden dem Kunden diese Werkzeuge vorenthalten. 

Welche Daten können dabei eingepflegt und ausgelesen werden?

Durch unser GIS-System können die Art und Menge der Daten, die mit dem LD2-Geoinformationssystem angewendet werden, frei definiert werden. Zum Beispiel: Wasser, Abwasser, Gas, Baumkataster, LWL, Straßenschäden, Friedhofsverwaltung usw.

Wie sinnvoll ist es, die verschiedensten Programmbausteine aus einer Hand zu beziehen?

Meiner Meinung nach sehr sinnvoll, da die Verantwortlichkeit über Funktionalität und Datenfluss der Programmbausteine zusammen von einem Lieferanten am besten gewährleistet werden kann, daher am effizientesten ist und somit Geld spart.

Was unterscheidet Ihr GIS von anderen?

Wir bieten nicht nur ein Produkt, sondern eine ganze Produktpalette an. Diese Palette erstreckt sich von der LD2 GNSS Vermessungslösung, über das Leitungsdokumentationssystem (GIS), bis hin zum Wartungsmanagement. Außerdem sind unsere Anschaffungs- und Instandhaltungskosten sehr niedrig. Sie profitieren von einem exzellenten Service, was heißen soll, dass wir für Sie jederzeit erreichbar sind.

Ihre Vermessungslösung zeichnet in Echtzeit, erfolgt hierbei ein Datenabgleich mit anderen Geräten?

Nach Abschluss der GNSS Vermessungsarbeiten im Feld oder dem Wiederauffinden von Objekten im Feld, kann man mit dem Tablet-PC zurück in den Betrieb kommen, dort wird mit Hilfe eines Fingertips auf den Touchscreen ein Datenabgleich bidirektional über das WLAN mit dem Server durchgeführt.

Alle eingemessenen und veränderten Daten im Feld werden nachbearbeitungsfrei auf den Server übermittelt und alles, was inzwischen am GIS gezeichnet und verändert wurde, wird gleichzeitig wieder auf den Tablet-PC überspielt.