Was war Ihr Beweggrund, einen Shuttle in diese Vinothek einzubauen?

Dafür gab es mehrere Gründe. Zum einen ging es darum, Fläche einzusparen: Das Automobilmuseum steht im Mittelpunkt und so war nicht viel Platz, vor allem Lagerplatz, vorhanden. Dadurch haben wir auf nur 11 m2 Grundfläche in unserem Lagerlift eine gesamte Lagerfläche von ungefähr 85 m2 zur Verfügung. Zum anderen waren die (Personal)Kosten ein Thema: Die Vinothek befindet sich im 1. Stock, die Belieferung durch den Winzer passiert aber im Erdgeschoß.

Ein Shuttle bietet mehrere, in diesem Fall zwei Entnahmestellen. Da die Belieferung ohne Betreuung eines Vinothek-Mitarbeiters möglich ist, bleibt die Vinothek also nie unbetreut, auch dann nicht, wenn eine Anlieferung stattfindet. Die Winzer haben eine kurze Einschulung zur Befüllung des Shuttles erhalten und liefern nun eigenständig an.

Kurz, die Anwendung eines Shuttles ist sehr kundenorientiert, selbsterklärend und einfach. Der Return on Investment (RoI) beträgt daher nur zwei Jahre. Der Shuttle bedeutet aber auch eine Zusatzattraktion! Durch die eigens gewählte Glasfront und die besondere Beleuchtung im Shuttle kann genau beobachtet werden, wie das jeweilige Tablar die Weinflaschen zur Entnahme bringt.

Wie viele Flaschen von wie vielen Winzern lagern Sie in dem Shuttle?

Es gibt 32 Tablare für 32 Winzer, jeder Winzer hat fünf Sorten Wein eingelagert, derzeit befinden sich circa 9000 Flaschen im Shuttle. Jeder Winzer hat ein Regal für sein Weinangebot zur Verfügung. Daher ist eine Bestandskontrolle jederzeit auf rasche und übersichtliche Weise möglich. Der optimale Nachbestellzeitpunkt kann schnell eruiert werden.

Es muss nicht in einem Lager gesucht werden, ob der gewünschte Wein noch vorrätig ist oder ob von allen Winzern alle bestellten Weine in entsprechender Anzahl geliefert worden sind. Dies spart viel Zeit!

 Wie oft ist der Shuttle in Verwendung? Und sind alle Flaschen im Shuttle gelagert?

Ja, alle Flaschen sind im Shuttle gelagert, außer jene Weine, die dekorativ in den Regalen im Verkaufsraum präsentiert werden. Im Shuttle ist ausreichend Platz. Alle Kartons lagern im Shuttle. Beim Verkauf oder zur Regalbefüllung wird der Shuttle mehrmals täglich in Betrieb genommen.

Sobald ein Sechser-Karton verkauft wird, wird dieser direkt aus dem Shuttle entnommen. Im Lokal gibt es nur eine Einzelflaschenlagerung. Schlechte Beispiele von anderen Vinotheken, wo Kartons im Verkaufsraum stehen, sind bekannt. Das gibt es bei uns nicht!

Besuchen Sie www.kardex-remstar.at für mehr Informationen.