Die Automobilbranche zeichnet sich seit jeher durch stetige Veränderung und Innovationsfreudigkeit aus. Ähnliches gilt auch für den Beruf des Autoverkäufers. Denn sein Aufgabengebiet reicht mittlerweile weit über das reine Verkaufen von Autos hinaus. Ausführliche Beratungstätigkeit, das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse von KundInnen sowie professionalisierte Soft Skills sind Fähigkeiten, welche dieses sich ständig im Wandel befindliche Berufsfeld kennzeichnen.

Von einem Autoverkäufer zu sprechen, greift daher eigentlich zu kurz, viel passendere Bezeichnungen wie Automotive Manager oder Mobilitätsberater sind daher auf dem Weg, sich durchzusetzen. Mittlerweile gibt es entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten, die einem modernen Berufsbild des Autoverkäufers auch gerecht werden.

Theorie und Praxisnähe

Wie bei so vielen Berufsausbildungen ist es auch für den Job in den Verkaufsräumen der Autohäuser wichtig, eine gute Balance zwischen Theorie und Praxis zu finden. Das Erlernen von theoretischen Grundlagen in Bereichen wie Verkauf oder KundInnenbetreuung sind nur dann wirklich hilfreich, wenn sie bestmöglich in die Praxis umgesetzt werden können.

Gerade in einem Beruf, der unmittelbar mit der Beratung von KundInnen zu tun hat und in welchem Soft Skills sowie das persönliche Auftreten eine entscheidende Rolle spielen, ist Praxisnähe für die Berufsausbildung unverzichtbar. Ein Umstand, auf den bei der Ausbildung beispielsweise durch den Fokus auf die beratende Tätigkeit beim Autokauf zunehmend Rücksicht genommen wird.

Vom Verkauf bis zum Management

Professionelle Verkaufsfähigkeiten, inklusive der dazugehörenden Soft Skills, sind wichtige Eckpfeiler einer erfolgreichen beruflichen Laufbahn als Autoverkäufer. Mit entsprechenden Aus- und Fortbildungen kann man hier das eigene Portfolio allerdings noch deutlich erweitern.

Gerade in Richtung verantwortungsvoller Managementpositionen, etwa in Richtung Autohausleitung, gibt es vermehrt Bildungsangebote, die eine Brücke schlagen vom Verkauf zum Management. Dies ermöglicht es den AbsolventInnen solcher Ausbildungen, auch Positionen mit mehr Verantwortung zu übernehmen.